Toyota-Olympia-Flotte Erhält Prominenten Zuwachs

Verena Preiner ist neue Markenbotschafterin

• Top-Athletin erhält Toyota C-HR
• Fahrzeugübergabe in Wien

Verena Preiner ist neue Markenbotschafterin von Toyota Austria. Die österreichische Siebenkampf-Rekordhalterin und WM-Dritte von Doha nahm in Wien einen nagelneuen Toyota C-HR 2,0 Hybrid mit 184 PS Systemleistung in Empfang. Die Toyota-Olympic-Team-Austria-Flotte umfasst damit bereits acht Top-Athletinnen und Athleten, davon sechs aus dem Bereich Sommersport. Neben Verena Preiner sind dies Olivia Hofmann/Sportschießen, Corinna Kuhnle/Kanu, Bettina Plank/Karate, Nicol Ruprecht/Rhythmische Gymnastik und Lukas Weißhaidinger/Leichtathletik, Diskus.

„Wir freuen uns, Teil der Olympia-Familie zu sein und die Sportlerinnen und Sportler auf ihrem Weg zu den Spielen begleiten zu können‘‘, erklärt Norbert Gall, Head of Marketing von Toyota Austria und fügt hinzu: „Der C-HR ist der Mehrkämpfer unter den Toyota- Hybrid-Modellen. Er ist ausgesprochen vielseitig, dynamisch, modern und sehr sparsam.‘‘

„Mobilität und Flexibilität sind für Weltklasse-AthletInnen ein Muss, um täglich an Grenzen gehen zu können. Wir als Österreichisches Olympisches Comité legen Wert darauf, unseren Olympia-SportlerInnen dank Toyota besonders sichere und umweltfreundliche Fahrzeuge bieten zu können‘‘, bestätigt ÖOC-Generalsekretär Peter Mennel.

Verena Preiner gab sich bei der Übergabe euphorisch: „Ich würde sagen, es ist Liebe auf den ersten Blick. Der C-HR ist schnell, zuverlässig und verdammt effektiv. Attribute, die man im Siebenkampf allesamt braucht‘‘. Den ersten Belastungstest schaffte der neue Toyota C-HR souverän. Das Trainings- und Wettkampf-Equipment der Weltranglisten- Dritten, u.a. zwei Wettkampfspeere, diverse Kurzhanteln und Hantelscheiben, Spikes, Gymnastik-Bälle, ließ sich bequem im Kofferraum bzw. auf der Rückbank verstauen.

Der Toyota C-HR

Der Toyota C-HR gilt mit seiner markanten Designsprache und herausragender Fahrdynamik längst als Ikone innerhalb der Modellpalette von Toyota. Mit dem Start der zweiten Hybridoption erhalten Fahrzeugkäufer des SUV-Coupé in diesem Segment erstmals die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Hybridantrieben eines Modells. Den Hybrid-Einstieg markiert wie zuvor der 1,8 Liter große Benziner mit 90 kW/122 PS Systemleistung. Dank leistungsfähigerer Lithium-Ionen-Batterie tritt er noch umweltfreundlicher an.

Sie bildet die Basis für kombinierte CO2-Emissionen von 109 g/km nach WLTPNorm. Als neue Topvariante kommt das Hybrid Dynamic Force-System hinzu. Mit seinem 2,0-Liter-Benziner plus Elektroantrieb erzielt es eine Leistung von 135 kW/184 PS und begnügt sich dabei mit CO2-Emissionen von nur 118 g/km nach WLTP-Norm.

Foto (vlnr.): Norbert Gall (Head of Marketing von Toyota Austria), Verena Preiner und Peter Mennel (ÖOC-Generalsekretär) © ÖOC/GEPA Pictures

Mehr über Toyota

Toyota stellt umfassende Mobilität für Tokio 2020 Toyota stellt umfassende Mobilität für Tokio 2020 Komplettes Portfolio elektrifizierter Fahrzeuge Toyota macht Olympiazentren mobil Toyota macht Olympiazentren mobil Jedes Olympiazentrum wird mit einem Toyota Proace Verso ausgestattet. Mobilität für alle Mobilität für alle Die Zukunftsvision von Toyota. Toyota BusinessPlus Toyota BusinessPlus Mit Toyotas Firmenkunden-Service "BusinessPlus" profitieren Sie von unseren wegweisenden Hybridantrieben und niedrigen Betriebskosten.
Verwendung von Cookies

Auf der Toyota Österreich Website verwenden wir Cookies für erweiterte Funktionen und einen besseren Service. 

Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ihre Cookie-Einstellungen können Sie hier ändern.