1. Elektromobilitat
  2. Laden tanken
  3. Schnellladestationen

SCHNELL-
LADESÄULEN

LADEN & TANKEN
Toyota Prius Toyota Prius

Schnellladesäulen: Elektroauto unterwegs schnell und bequem aufladen

Auf längeren Strecken oder ohne eigene Ladestation zu Hause lädst du dein Elektroauto am besten an einer der immer zahlreicher werdenden Schnellladesäulen. Es gibt sie zum Beispiel an Autobahnraststätten oder auf Supermarktparkplätzen. So kannst du während einer etwas längeren Pause oder deines Wochenendeinkaufs in nur etwa 30 Minuten für mehrere hundert Kilometer nachladen.

Schnellladesäulen: Wissen kompakt

  • Technik

    Strom aus dem Netz kann nicht direkt in Elektroautos verwendet werden. Sogenannte DC-Schnellladesäulen wandeln den Wechselstrom bereits in Gleichstrom um, sodass die Fahrzeugtechnik das nicht mehr übernehmen muss. Dadurch lädt die Batterie deines Elektroautos viel schneller auf.

  • Stecker

    In Europa hat sich der Typ-2-Stecker als Standard durchgesetzt. Diese Steckerart ermöglicht in der Regel eine Ladeleistung von 22 bis 200 kW, an Turbo-Schnellladesäulen auch bis zu 300 kW, wenn die Fahrzeugtechnik dafür ausgelegt ist. Für dieses schnellere Laden mit Gleichstrom verwendest du den sogenannten Combo-Stecker, der eine Erweiterung des Typ-2-Steckers ist.

  • Geschwindigkeit & Dauer

    Die Geschwindigkeit der Ladesäulen und damit die Ladedauer können sich sehr stark unterscheiden. Hinzu kommt die Ladeleistung des Fahrzeugs als mögliche Limitierung. Du kannst jedoch grob davon ausgehen, dass du beispielsweise an einer Raststätte die Batterie eines modernen Elektroautos in etwa 30 Minuten zu 80 Prozent aufladen kannst. Die Ladung darüber hinaus verläuft zur Schonung der Batterie langsamer.

Kosten & Bezahlung an einer Schnellladesäule

Wie viel du für das Laden deines Elektroautos bezahlst, hängt im Wesentlichen von der Art der Ladesäule und dem Tarif des Anbieters ab. Es macht auch einen Unterschied, ob du bei deinem regionalen Anbieter lädst oder an einer „fremden“ Ladesäule eines anderen Anbieters. Die grobe Preisspanne liegt zwischen 40 und 80 ct/kWh, bei günstigeren Tarifen zahlst du meist eine monatliche Grundgebühr.

Es gibt jedoch auch Abrechnungen nach Ladezeit, pro Ladung oder über eine Flatrate. Für alle diese Optionen musst du dich vorab registrieren, per App, SMS, Ladekarte oder Ladeschlüssel erhältst du dann Zugang zur Ladesäule und zahlst per Lastschrift, Paypal oder über die App.  

Alternativ gibt es an immer mehr Ladestationen sogenannte Ad-hoc-Zugänge ohne vorherige Registrierung. Du benötigst dafür nur Smartphone und Kreditkarte, zahlst aber meistens deutlich mehr für den Strom – gut für den Notfall, aber keine Dauerlösung.

Mit einem Elektroauto von Toyota musst du dir keine Gedanken über den Zugang zu öffentlichen Ladesäulen machen, denn mit unserer Ladekarte kannst du an mehr als 660.000 Ladesäulen in ganz Europa laden.

 

Ladestationen finden Toyota Charging Network entdecken Opens in new window

Die MyToyota App – der beste Beifahrer, den du dir vorstellen kannst

Lade- & Tankanzeige

toyota-bz4x-2021-gallery-02-full-2 toyota-bz4x-2021-gallery-02-full-2

Mit diesem Feature weißt du immer und überall, wie viel Kraftstoff bzw. Batterieladung dir noch zur Verfügung steht und wann du den nächsten Stopp einplanen musst.

EV-Trainer

toyota-bz4x-2021-gallery-02-full-2 toyota-bz4x-2021-gallery-02-full-2

Dieses clevere Tool hilft dir, deinen Verbrauch zu senken. Seine Spartipps basieren auf deinen bisherigen Fahrten. Mit dem optimalen Fahrstil erreichst du den höchsten Score – die Challenge ist eröffnet!

Lade- & Streckenplanung

toyota-bz4x-2021-gallery-02-full-2 toyota-bz4x-2021-gallery-02-full-2

Plane deine Route schon vom Sofa aus, damit du beim Losfahren keine Zeit verlierst. Auf längeren Strecken kannst du auch Ladepunkte integrieren und deine Pausen entsprechend einplanen.

Fahrdaten

toyota-bz4x-2021-gallery-02-full-2 toyota-bz4x-2021-gallery-02-full-2

Um noch effizienter unterwegs zu sein, helfen dir Fahrdaten wie Beschleunigung, Bremsen, Geschwindigkeit und Kurvenverhalten. Auch der Anteil der rein elektrisch gefahrenen Strecke ist nützlich, zum Beispiel für individuelle Versicherungen.


 

Laden & Tanken

Wasserstoff tanken, elektrisch laden – oder Benzin tanken und dennoch elektrisch mobil sein: deine Möglichkeiten sind vielfältig.

 stage background image  stage moving image

Stromverbrauch Toyota bZ4X (Batteriekapazität 71,4 kWh), Elektromotor 150 kW (204 PS) oder Elektromotor 160 kW (218 PS): kombiniert 18,0–14,4 kWh/100 km, CO2-Emissionen: 0 g/km, elektrische Reichweite (EAER): 415–513 km und elektrische Reichweite (EAER City): 547–686 km. Werte gemäß WLTP-Prüfverfahren.***

Mehr über Elektromobilität

Informiere dich über weitere interessante Aspekte rund ums elektrische Fahren.


  •  

    Reichweite

    Welcher Antrieb eignet sich am besten für welche Strecken? Vergleiche unsere Technologien und erhalte Tipps für mehr Reichweite.


     

  •  

    Technologie

    Erfahre mehr über die Besonderheiten der einzelnen Antriebstechnologien und finde heraus, welche am besten zu deinen Bedürfnissen passt.


     

  •  

    Vorteile & Umstieg

    Der Umstieg auf Elektromobilität lohnt sich! Finde heraus, welche Vorteile die verschiedenen Antriebsarten bieten.