Sicherheitspreis „Marcus“ des ÖAMTC

Doppelsieg für Toyota C-HR und Toyota Prius

Der Toyota C-HR gewinnt  in der Kategorie SUV und Geländewagen, während sich der Toyota Prius den begehrten Preis in der Kategorie Kompaktklasse sichert. Beide Modelle sind serienmäßig mit dem Sicherheitssystem Toyota Safety SenseTM ausgestattet.

„Wir freuen uns ungemein über diesen doppelten Erfolg beim Marcus“ meint Dr. Friedrich Frey, CEO Toyota Frey Austria GesmbH und fügt hin-zu: „Man merkt eindeutig, dass für Toyota das Thema Sicherheit oberste Priorität hat. Nicht umsonst bieten wir in fast allen Modellen zahlreiche elektronische Assistenzsysteme serienmäßig an. Das ist wahrscheinlich auch ein Hauptgrund, warum wir uns über zwei Auszeichnungen freuen dürfen."

Die Kulisse für die 5. Ausgabe des Marcus war erstmals die neue Mobilitätszentrale des ÖAMTC in Wien-Erdberg. "Es freut uns ganz besonders, dass wir den Marcus diesmal im eigenen Haus vergeben dürfen. Der ÖAMTC bündelt in diesem Gebäude ja erstmals in seiner Geschichte für seine Mitglieder fast alle seine Leistungen unter einem Dach. Dazu gehört letztlich auch der Marcus, dessen Fokus auf dem Nutzen für die Konsumenten liegt", erklärt ÖAMTC-Verbandsdirektor Oliver Schmerold.

Welche der 47 Pkw-Neuerscheinungen von 2016 mit einem Marcus ausgezeichnet wurden, wurde nicht willkürlich bestimmt oder gewählt. "Nachvollziehbare Berechnungs- und Bewertungsmethoden stellen sicher, dass der Marcus eine echte Hilfe bei der Kaufentscheidung ist", hält der ÖAMTC-Verbandsdirektor fest. "Unsere Experten haben die Unterhaltskosten der Modelle berechnet und die Sicherheitsausstattung objektiv bewertet – denn Betriebskosten und Sicherheit sind die wichtigsten Kriterien bei der Kaufentscheidung."

Bei der Sicherheitsausstattung erzielt der Toyota C-HR dank Toyota Safety Sense mit 78 Prozent ein weiteres Topresultat: Das in allen Versionen serienmäßige Sicherheitspaket verknüpft verschiedene Assistenten wie das Pre-Collision System (PCS) mit Notbremsfunktion und Fußgängererkennung, einen Spurhalte- und einen Fernlichtassistenten sowie eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage. In höheren Ausstattungslinien gehört auch eine Verkehrszeichenerkennung zum Umfang.

Was ist eigentlich Toyota Safety Sense?

Toyota Safety Sense fasst eine Reihe innovativer Assistenzsysteme unter einem Begriff zusammen. Diese innovativen Technologien tragen dazu bei, das Risiko einer Kollision zu verringern und die Belastung des Fahrers zu reduzieren. Im neuen Yaris wird Toyota Safety SenseTM nun erstmals auch im B-Segment serienmäßig enthalten sein. Es besteht aus folgenden Komponenten:

PRE-COLLISION SYSTEM

Das Pre-Collision System erkennt ab einer Geschwindigkeit von 10 km/h über eine vorn angebrachte Kamera und ein Millimeterwellen-Radar ande-re Fahrzeuge und Fußgänger im vorausliegenden Verkehrsraum. Erkennt das System, dass ein Kollisionsrisiko besteht, warnt es den Fahrer akustisch und über eine optische Anzeige im Multi-Informationsdisplay. Gleichzeitig wird der Pre-Crash Bremsassistent aktiviert, um zusätzliche Bremskraft bereitzustellen, sobald der Fahrer das Bremspedal betätigt.

Sollte der Fahrer nicht reagieren, eine Kollision also unmittelbar bevorstehen, wird eine automatische Bremsung eingeleitet, welche die Geschwindigkeit um bis zu etwa 40 km/h reduziert. Je nach Ausgangsgeschwindigkeit kommt das Fahrzeug entweder zum Stehen und der Aufprall wird vermieden, oder die Folgen der Kollision werden dank des geringeren Tempos gemildert. Beide Fahrzeuge verfügen über die neueste Generation des Systems, welches nicht mehr nur Fahrzeuge sondern auch Fußgänger erkennt!

Adaptiver Tempomat

Der adaptive Tempomat der neuen Toyota Modelle arbeitet jetzt bei allen Geschwindigkeiten. Er nutzt das gleiche Millimeterwellen-Radar wie das Pre-Collision System, um automatisch einen Sicherheitsabstand zum vo-rausfahrenden Fahrzeug einzuhalten, das Fahrzeug nötigenfalls bis zum Stillstand abzubremsen und bei freier Strecke automatisch wieder auf die ursprünglich eingestellte Geschwindigkeit zu beschleunigen.

Spurwechselwarner

Der Spurwechselwarner gleicht den Kurs des Fahrzeugs über eine in die Windschutzscheibe integrierte Kamera mit den Fahrbahnmarkierungen ab. Deutet sich bei nicht gesetztem Blinker ein Verlassen der Fahrspur an, warnt das System den Fahrer akustisch und optisch über eine Anzeige im Multi-Informationsdisplay. Wird der Spurwechsel dennoch fortgesetzt, steuert der Spurwechselwarner ein Lenkmoment ein, um den Fahrer dabei zu unterstützen, das Fahrzeug wieder zurück auf Kurs zu bringen.

Automatisches Fernlichtsystem

Das automatische Fernlichtsystem verwendet die gleiche Kamera in der Windschutzscheibe wie der Spurwechselwarner. Das System erkennt die Scheinwerfer beziehungsweise Rückleuchten vorausfahrender und entge-genkommender Fahrzeuge. Es blendet automatisch die Scheinwerfer ab, um eine Blendung anderer Verkehrsteilnehmer zu vermeiden, und schaltet anschließend wieder zurück auf Fernlicht.

Verkehrszeichen-Assistent

Der Verkehrszeichen-Assistent identifiziert Verkehrszeichen über die Front-Kamera. Diese werden dann auf dem Multi-Informationsdisplay eingeblendet, um den Fahrer an Geschwindigkeitsbeschränkungen, gesperrte Fahrspuren und dergleichen zu erinnern.

Hochmoderne Sicherheits- und Fahrassistenzsysteme

Wahlweise sind für Toyota Modelle Erweiterungen des Toyota Safety SenseTM wie der Totwinkel-Warner und der Rückfahrassistent erhältlich, die den Fahrer in Echtzeit mit Informationen über die unmittelbare Umgebung des Fahrzeugs versorgen. Der Totwinkel-Warner erfasst über Sensoren an den hinteren Flanken des Toyotas Fahrzeuge auf benachbarten Fahrspuren, die sich rasch nähern.

Der Fahrer wird über ein Warnsymbol im entsprechenden Außenspiegel darauf aufmerksam gemacht, dass sich ein anderes Fahrzeug im toten Win-kel befindet. Bei eingeschaltetem Blinker beginnt auch die Warnleuchte zu blinken.
Das Radar wird auch vom Rückfahrassistenten genutzt, der den Fahrer beim rückwärtigen Ausparken vor etwaigem Querverkehr warnt.

Klingt interessant? Jetzt für aktuelle Infos unseren Newsletter abonnieren.

Der brandneue TOYOTA C-HR

Unsere Cookie Richtlinien Wir verwenden Cookies, damit unsere Website besser bedienbar wird. Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden Sie unsere Website ganz normal weiter, sonst besuchen Sie bitte unseren "Cookie" Bereich.