Weltpremiere in New York

Der neue Prius Plug-in Hybrid

Auf der New York International Auto Show 2016 präsentiert Toyota die zweite Generation des bahnbrechenden Prius Plug-in Hybrid – mit erhöhter Reichweite, verbesserter Leistung sowie einer neuen Höchstgeschwindigkeit des Elektro-Modus.

  • Neue Höchstgeschwindigkeit im reinen EV-Modus
  • Verdoppelte Reichweite mit über 50 km
  • Bestwerte beim CO2-Ausstoss mit lediglich 32 g/km
  • Basiert auf Toyotas neuer Plattformstrategie (TNGA)

Der neue Prius Plug-in Hybrid basiert auf der jüngst lacierten vierten Generation des legendären Prius, der auf Toyotas neuer Plattformstrategie (TNGA) aufbaut und der dank aerodynamischem Design und neuem Vollhybridsystem so effizient ist wie kein anderes Fahrzeug seiner Klasse.

Prius Plug-in Hybrid erreicht Bestleistungen im elektrischen Fahrmodus

Auch der Prius Plug-in Hybrid erzielt mit einem durchschnittlichen Normverbrauch von 1,4 l/ 100 km und einem CO2-Ausstoss von lediglich 32 g/km Bestwerte unter den gegenwärtigen Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen.

Diese erreicht er nicht zuletzt aufgrund der 8,8 kWh fassenden Lithium-Ionen-Batterie, die es in verschiedenen Situationen ermöglicht, für längere Zeit im EV-Modus zu fahren und somit die Gesamtreichweite zu vergrößern. Trotz ihrer grösseren Kapazität ist die Batterie in rund zwei Stunden wieder aufgeladen.

Für sparsameres Vorwärtskommen spielt auch der 1,8-Liter-VVTi-Vierzylindermotor mit Atkinson-Zyklus eine wichtige Rolle. Sein effizientes Abgasrückführungssystem, seine verbesserte Verbrennung sowie Innovationen des Wärmemanagement und die reduzierte innere Reibung verhelfen ihm zu einem thermischen Wirkungsgrad von bis zu 40% – ein Rekordwert für serienmässige Benzinmotoren.

Die technologischen Fortschritte des Plug-in-Hybrid-Systems ermöglichen ausserdem eine spontanere und reaktionsschnellere Beschleunigung, wobei bis zu 135 km/h im EV-Modus gefahren werden kann – oder bis zu 50 km weit, rund das Doppelte gegenüber seines Vorgängers.

Wie jeder Toyota mit Hybridantrieb kann auch der Prius Plug-in Hybrid entweder nur mit dem Elektromotor, nur mit dem Benzinmotor oder mit beiden im Verbund fahren. Beim Verzögern wird elektrische Energie zurückgewonnen und in der Batterie gespeichert, was den Benzinverbrauch weiter reduziert.

Toyotas Flaggschiff für fortschrittliche Technologie

Seit der Lancierung der ersten Generation 1997 ist der Prius Toyotas Techno-logieträger par excellence, der regelmässig neue Generationen von Technologien und Innovationen zur Marktreife bringt. Auch der neue Prius Plug-in Hybrid zeigt sich mit energiesparenden Vierfach-LED-Scheinwerfern mit geschwindigkeits-sensitiver Leuchtstrahltechnologie äusserst innovativ.

Ausserdem kommt erstmals ein neues Solardach mit separater Batterie und Aufladung zum Einsatz, das im Jahre 2010 anhand des Konzept-Fahrzeugs des heutigen Auris Hybrid zum ersten Mal dem Publikum präsentiert wurde.

Fortschrittlich zeigt sich der Prius Plug-in Hybrid auch durch das intelligente S-FLOW-Klimatisierungssystem, das die Kühlung sowie auch die Beheizung des Interieurs im EV-Betrieb, ohne Einsatz des Benzinmotors, ermöglicht. Das System nimmt weniger Platz ein, ist leichter und benötigt weniger Leistung. Ausserdem erkennt es, ob der Beifahrersitz und die Rücksitze besetzt sind, wobei es bei leeren Sitzreihen die Luftzirkulation im Innenraum minimiert.

Wie auch der Prius der vierten Generation ist der Prius Plug-in Hybrid mit einer induktiven Ladestation für Mobiltelefone mit Qi-Technologie erhältlich, mit der kompatible Smartphones ohne Ladekabel aufgeladen werden können. Voraussichtlich ab 2017 wird der Prius Plug-in Hybrid in Österreich erhältlich sein.

Unsere Cookie Richtlinien Wir verwenden Cookies, damit unsere Website besser bedienbar wird. Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden Sie unsere Website ganz normal weiter, sonst besuchen Sie bitte unseren "Cookie" Bereich.