Jetzt unverbindlich testen Konfigurator starten Händler in Ihrer Nähe Newsletter abonnieren Mein Toyota

Toyota gibt Finanzergebnis für die ersten drei Quartale bekannt

Konsolidierter Konzernumsatz verbesserte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5 Prozent

Prognose für das gesamte Geschäftsjahr erneut angehoben.

  • Gewinn auf nunmehr 1,73 Billionen Yen (12,33 Milliarden Euro) gestiegen
  • Fahrzeugabsatz und Betriebsergebnis in Europa erneut im Plus
  • 10,1 Millionen abgesetzte Fahrzeuge im Geschäftsjahr 2014/15 erwartet

Die Toyota Motor Corporation (TMC) hat heute das Finanzergebnis für die ersten drei Quartale (1. April bis 31. Dezember 2014) des laufenden Geschäftsjahres bekanntgegeben. Der konsolidierte Konzernumsatz verbesserte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5 Prozent auf 20,11 Billionen Yen* (143,68 Milliarden Euro), das Betriebsergebnis des Konzerns stieg von rund 1,86 Billionen Yen auf 2,11 Billionen Yen (15,1 Milliarden Euro). Auch der Nettogewinn legte zu und beträgt nun 1,73 Billionen Yen (12,33 Milliarden Euro), obwohl der konsolidierte Fahrzeugabsatz einen leichten Rückgang um 45.365 Einheiten auf 6,7 Millionen Fahrzeuge verzeichnete.

„Das Betriebsergebnis stieg um 258,8 Milliarden Yen auf nunmehr 2,11 Billionen Yen. Positive Faktoren wie der vorteilhafte Wechselkurs und erfolgreiche Kostenreduktionen haben dabei negative Einflüsse wie höhere Ausgaben wettgemacht“, erläutert Takuo Sasaki, Managing Officer der Toyota Motor Corporation. Die Wechselkursschwankungen beliefen sich auf insgesamt 215 Milliarden Yen (1,5 Milliarden Euro), die Kosteneinsparungen betrugen 200 Milliarden Yen (1,4 Milliarden Euro).

In Europa wurden in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres insgesamt 633.578 Fahrzeuge abgesetzt, was einer Steigerung von 3.865 Einheiten gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Auch der operative Gewinn stieg um 23,3 Milliarden Yen (166,4 Millionen Euro) auf 66,4 Milliarden Yen (474 Millionen Euro). Basierend auf diesen Ergebnissen, hat TMC seine Prognose für das gesamte Geschäftsjahr (1. April 2014 bis 31. März 2015) angepasst: Der Konzern erwartet nun einen Umsatz von 27 Billionen Yen** (194,24 Milliarden Euro) und ein Betriebsergebnis von 2,7 Billionen Yen (19,42 Milliarden Euro).

Der Nettogewinn beträgt voraussichtlich 2,13 Billionen Yen (15,32 Milliarden Euro). Der erwartete konsolidierte Fahrzeugabsatz liegt bei neun Millionen Einheiten, inkl. aller nicht vollkonsolidierten Gemeinschaftsunternehmen sollen es unverändert 10,1 Millionen Einheiten werden. „Obwohl wir einen Absatzrückgang erwarten, heben wir unsere Prognose für das Betriebsergebnis um 200 Milliarden Yen (1,4 Milliarden Euro) auf 2,7 Billionen Yen an. Dabei berücksichtigen wir einen vorteilhaften Wechselkurs und gezielte Kostenreduktionen“, so Sasaki.

Unsere Cookie Richtlinien Wir verwenden Cookies, damit unsere Website besser bedienbar wird. Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden Sie unsere Website ganz normal weiter, sonst besuchen Sie bitte unseren "Cookie" Bereich.