Toyota gründet neues Unternehmen im Silicon Valley

Forschung und Entwicklung im Bereich künstliche Intelligenz

Toyota verstärkt seine Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich künstliche Intelligenz und Robotertechnik und gründet dazu ein neues Unternehmen: das Toyota Research Institute Inc. (TRI) mit Sitz im Silicon Valley in der Nähe der Stanford University in Kalifornien.

  • Toyota investiert eine Milliarde US-Dollar in den nächsten fünf Jahren
  • Zweiter Standort in Massachusetts
  • Zusammenarbeit mit Universitäten in Stanford und Cambridge

Neben der Zentrale in Palo Alto wird es einen zweiten Standort in der Nähe des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge geben. Das neue Unternehmen mit rund 200 Beschäftigten nimmt im Januar 2016 seinen Betrieb auf.

Toyota sieht in künstlicher Intelligenz ein erhebliches Potenzial zur Entwicklung von Zukunftstechnologien und zur Schaffung eines neuen Industriezweigs. Daher investiert Toyota in den kommenden fünf Jahren eine Milliarde US-Dollar in den Aufbau der beiden neuen Standorte und den Start der Aktivitäten. Weitere 50 Millionen Dollar werden in die Zusammenarbeit mit dem MIT und Stanford investieren; mit dem Geld sollen an beiden Instituten gemeinsame Forschungszentren entstehen.

Das Toyota Research Institute will die Lücke zwischen Grundlagenforschung und Produktentwicklung schließen. Zentrales Ziel ist es, durch die Beschleunigung von Forschung und Entwicklung auf verschiedenen Feldern zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen beizutragen und eine nachhaltige und sichere Zukunft mitzugestalten.

Chief Executive Officer des neuen Unternehmens ist Toyota Executive Technical Advisor Dr. Gill Pratt. „Unser Unternehmen verfolgt drei zentrale Ziele“, erläutert er. „Wir wollen erstens die Sicherheit erhöhen, indem wir die Wahrscheinlichkeit, dass ein Auto in einen Unfall verwickelt wird, immer weiter verringern. Zweitens wollen wir Autofahren für jedermann möglich machen. Und drittens wollen wir Toyota Technologie, die für die Mobilität auf den Straßen entwickelt wurde, auch für drinnen nutzbar machen, vor allem um damit ältere Menschen unterstützen zu können. Außerdem wollen wir eine breitere Nutzung unserer Arbeitsergebnisse ermöglichen, beispielsweise zur Effizienzsteigerung in der Produktion und zur Beschleunigung wissenschaftlicher Materialforschung.“

„Zusammen mit dem technischen Fortschritt entwickeln sich auch unsere Fähigkeiten, unsere Produkte zu verbessern“, ergänzt Akio Toyoda, Präsident der Toyota Motor Corporation. „Es liegt in unserer Verantwortung, Innovationen zu entwickeln, die das Leben unserer Kunden – und das der Gesellschaft insgesamt – besser machen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Gill, nicht nur weil er ein großartiger Entwickler ist, sondern weil ich glaube, dass wir die gleichen Ziele und die gleiche Motivation haben.“

Wir leben Innovation

Auf dem Weg zum autonomen Fahren Auf dem Weg zum autonomen Fahren Toyota eröffnet drittes Forschungsinstitut in den USA Toyota gründet neues Datenunternehmen Toyota gründet neues Datenunternehmen Toyota Connected kooperiert mit Microsoft Keine Angst vor Kälte Keine Angst vor Kälte Toyota Mirai geht in Schweden und Norwegen an den Start ARBÖ-Umweltpreis geht an Toyota Mirai ARBÖ-Umweltpreis geht an Toyota Mirai Die einzige Emission des ersten Brennstoffzellenautos von Toyota ist Wasser. Toyota Mirai Toyota Mirai Dieses Brennstoffzellen Fahrzeug läutet ein neues Zeitalter ein: entdecken Sie den Toyota Mirai. Toyota Mirai ist die Innovation des Jahrzehnts Toyota Mirai ist die Innovation des Jahrzehnts Center of Automotive Management wählt die 100 besten Neuerscheinungen. Auf dem Weg zum schadstoff-freien Nahverkehr Auf dem Weg zum schadstoff-freien Nahverkehr Toyota Brennstoffzellenbus im Praxistest Toyota ist unangefochtener Patent-Weltmeister Toyota ist unangefochtener Patent-Weltmeister Jedes vierte Patent kommt von dem japanischen Konzern Die Zukunft erreicht Europa Die Zukunft erreicht Europa Toyota Mirai ist angekommen Verbesserter Toyota Assistenz-Roboter unterstützt Menschen im Alltag Verbesserter Toyota Assistenz-Roboter unterstützt Menschen im Alltag Entwicklung geht in die entscheidende Phase Toyota Mirai ist verbrauchsärmstes Serienbrennstoffzellenfahrzeug Toyota Mirai ist verbrauchsärmstes Serienbrennstoffzellenfahrzeug Bestwerte für den Toyota Mirai: Das erste Brennstoffzellenfahrzeug der Marke verbraucht kombiniert lediglich 0,76 kg Wasserstoff auf 100 Kilometern. Durchbruch für haltbarere Brennstoffzellen Durchbruch für haltbarere Brennstoffzellen In der Brennstoffzellen-Forschung ist Toyota ein wichtiger Durchbruch gelungen, der zu effizienteren und haltbareren Brennstoffzellen führen könnte. Toyota Mirai: die Mobilität der Zukunft Toyota Mirai: die Mobilität der Zukunft Das neue Brennstoffzellen-Fahrzeug erobert die Straßen und läutet ein neues Zeitalter ein. Toyota Touch 2 Toyota Touch 2 Toyota Touch 2 ermöglicht Ihnen, auf Fingerdruck eine Welt von Information und Unterhaltung zu sich zu holen.
Unsere Cookie Richtlinien Wir verwenden Cookies, damit unsere Website besser bedienbar wird. Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden Sie unsere Website ganz normal weiter, sonst besuchen Sie bitte unseren "Cookie" Bereich.