Sachbezug neu:

Fast alle Toyota-Modelle unterschreiten Grenzwert

Bei der aktuellen Steuerreform werden Fahrer von Dienstautos zur Kasse gebeten.

  • Elf von dreizehn Toyota-Modellen unter 130 g/km
  • Neun Modelle unter dem Grenzwert für 2020
  • Sieben Modelle bereits heute unter 100 g/km

Der Sachbezug für Firmenfahrzeuge, die auch privat genutzt werden, steigt ab 2016 von eineinhalb auf zwei Prozent, wenn der CO2-Grenzwert von 130g/km überschritten wird. Das spüren die Arbeitnehmer in der Geldbörse: Für ein Firmenauto, das 30.000 Euro kostet und mehr als 130g/km CO2 ausstößt, muss der Arbeitnehmer künftig 600 Euro statt 450 Euro pro Monat versteuern. Der maximale Sachbezug wurde auf 960 Euro pro Monat angehoben.

Bei Toyota können Dienstnehmer mit elf von dreizehn Modellen die empfindliche Erhöhung des Sachbezugs umgehen. Denn zahlreiche Fahrzeuge bis zur Mittelklasse unterschreiten in ihren sparsamsten Varianten den CO2-Grenzwert von 130 g/km: Aygo, Yaris, Auris, Auris Touring Sports, Verso, Avensis, Avensis Touring Sports, RAV4, Prius, Prius+, Prius Plug-in.

Ab dem Jahr 2017 wird der CO2-Grenzwert für den Sachbezug um drei Gramm pro Jahr gesenkt, sodass er schon im Jahr 2020 bei 118 g/km liegt. Toyota unterschreitet diesen Grenzwert bereits heute mit neun von dreizehn Modellen und zeigt, dass seine Technologie der Entwicklung um Jahre voraus ist.

Innovative Technik, speziell Hybrid, senkt den CO2-Ausstoß sogar bei sieben Modellen unter die magische Grenze von 100 g/km. Drei Modelle unterschreiten 80g/km. Toyota hat mit Hybrid einen enormen Entwicklungsvorsprung und wurde dafür mehrfach zur grünsten Marke aller Branchen ausgezeichnet.

In Österreich entscheidet sich bereits jeder vierte Toyota-Kunde für den innovativen Hybridantrieb. Zwei Drittel aller in Österreich verkauften Hybridfahrzeuge sind von Toyota. Durch die Toyota-Hybridmodelle kam es in Österreich bisher zu einer CO2-Einsparung von 80.000 Tonnen, das entspricht dem 326-fachen Gewicht des Wiener Riesenrades.

** Im Vergleich zu Fahrzeugen mit Benzinmotor und vergleichbarer Größe bzw. Leistung, von Sommer 1997 bis Juni 2015. Errechnet von TMC aus der Zahl der gemeldeten Fahrzeuge x gefahrener Reichweite x Kraftstoffverbrauch (landesspezifisch in Österreich) x CO2 -Umrechnungsfaktor. Weltweit wurden 51 Millionen Tonnen CO2 eingespart.

/
Unsere Cookie Richtlinien Wir verwenden Cookies, damit unsere Website besser bedienbar wird. Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden Sie unsere Website ganz normal weiter, sonst besuchen Sie bitte unseren "Cookie" Bereich.