Jetzt unverbindlich testen Konfigurator starten Händler in Ihrer Nähe Newsletter abonnieren Mein Toyota

Toyota Yaris ist das meistproduzierte Auto in Frankreich

225.000 Einheiten laufen dieses Jahr vom Band

Der Toyota Yaris ist 2014 nach Angaben der Fahrzeugdatenbank Inovev das meistproduzierte Fahrzeug Frankreichs.

  • Kleinwagen wird seit 2001 in Valenciennes gefertigt 
  • 2,6 Millionen Einheiten wurden bislang produziert 
  • In Österreich liegt das Fahrzeug unter den Top Ten

Toyota Motor Manufacturing France (TMMF) wird in Valenciennes in diesem Jahr voraussichtlich 225.000 Einheiten produzieren. Damit hält der Yaris einen deutlichen Abstand zum zweitplatzierten Modell.

Seit 2001 läuft der Yaris von den Produktionsbändern in Valenciennes. Die Gesamtproduktion überschritt im Oktober 2014 die Schwelle von 2,6 Millionen Einheiten. Die Fahrzeuge werden mittlerweile in mehr als 40 Länder exportiert, seit dem vergangenen Jahr auch nach Nordamerika.

2014 ist das bislang erfolgreichste Jahr in der Geschichte des Kleinwagens in Frankreich. Im Zuge des Modellwechsels stieg die Jahresproduktion auf den neuen Rekordwert von 225.000 Einheiten. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Plus von 17 Prozent. Zugleich ist der Yaris nicht nur das beliebteste Toyota Modell in Europa, sondern auch in Österreich erfreut sich der wendige Kleinwagen steigender Beliebtheit und rangiert mit einem Marktanteil von 3,2% unter den Top Ten des Segments.

Vor allem der seit 2012 angebotene Yaris Hybrid überzeugt Österreichs Toyota-Kunden: 38 Prozent der Yaris Käufer entscheiden sich für die hocheffiziente Hybridversion, die mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,3 Litern je 100 Kilometer auskommt und lediglich 75 g/km CO2 emittiert. Damit liegen österreichische Käufer mit ihrem Bekenntnis zu Nachhaltigkeit deutlich über dem Europaschnitt, der bei 33% liegt.

Unsere Cookie Richtlinien Wir verwenden Cookies, damit unsere Website besser bedienbar wird. Wenn Sie damit einverstanden sind, verwenden Sie unsere Website ganz normal weiter, sonst besuchen Sie bitte unseren "Cookie" Bereich.