Toyota Wasserstoff-Elektrofahrzeuge

Wasserstoff erklärt

Wasserstoffbetriebene Autos sind die Elektrofahrzeuge der nächsten Generation. Die hochmoderne Antriebstechnologie basiert auf einer chemischen Reaktion in der Brennstoffzelle anstatt der Verbrennung von fossilen Rohstoffen. Ursprünglich für den Antrieb von Raumfahrzeugen entwickelt, hat die Brennstoffzelle heute ein großes Einsatzpotenzial.

Was ist Wasserstoff und wie wird er produziert?

Wasserstoff ist das häufigste chemische Element im Universum und kommt in fast allem vor. Tatsächlich bestehen 75 % der gesamten Masse des Universums aus Wasserstoff. Er kommt als Molekül natürlich in nahezu allen lebenden Organismen vor und ist ein farb- und geruchloses, nicht toxisches Gas, das über lange Zeit gespeichert werden kann.

Wasserstoff tritt natürlich am häufigsten in Wasser und Biomasse auf und kann mithilfe von erneuerbaren Energien wie Wind, Sonne oder Wasser durch Elektrolyse gewonnen werden. Wasserstoff steht somit für Energievielfalt und Energiesicherheit.

/
Was ist ein Brennstoffzellenauto und wie funktioniert es?
/

Ein Brennstoffzellenauto ist ein Elektroauto, das von einem Elektromotor angetrieben wird, wobei der Strom direkt im Fahrzeug von einem Brennstoffzellenspeicher erzeugt wird. Wasserstoffbetriebene Fahrzeuge sind umweltfreundlicher als Autos mit Verbrennungsmotoren, da als Abfallprodukt keine schädlichen Gase oder andere Schadstoffe entstehen, sondern nur Wasser. Da Wasserstoff mithilfe erneuerbarer Energien erzeugt werden kann, stehen Brennstoffzellenautos für eine neue, nachhaltige Mobilität.

Die Brennstoffzelle (1) erzeugt Strom durch die Reaktion von Wasserstoff, der in Tanks (2) gespeichert ist, mit Sauerstoff aus der Umgebungsluft. Dieser Strom treibt den Elektromotor (3) an und lädt die Batterie (4).

Wo kommt Wasserstoff sonst noch zum Einsatz?

Wasserstoff ist das häufigste chemische Element im Universum und kommt in fast allem vor. Tatsächlich bestehen 75 % der gesamten Masse des Universums aus Wasserstoff. Er kommt als Molekül natürlich in nahezu allen lebenden Organismen vor und ist ein farb- und geruchloses, nicht toxisches Gas, das über lange Zeit gespeichert werden kann.

Wasserstoff tritt natürlich am häufigsten in Wasser und Biomasse auf und kann mithilfe von erneuerbaren Energien wie Wind, Sonne oder Wasser durch Elektrolyse gewonnen werden. Wasserstoff steht somit für Energievielfalt und Energiesicherheit.

/
Hat der Wasserstoffantrieb eine Zukunft?
/

Durch kontinuierliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit sind Wasserstoff-Brennstoffzellen bereit für die Serienproduktion. Wasserstoff wird als nachhaltiger Treibstoff immer mehr Einzug halten, und das Netz an Wasserstofftankstellen wird schnell größer werden.

Welche Ziele hat Toyota im Bereich Wasserstoffantrieb?

Die Wasserstoffinitiative Toyota Hydrogen Society in Europa wird die Zukunft des Transportwesens verändern, indem wir uns hin zu einer wasserstoffbasierten Gesellschaft entwickeln. Von der Beheizung von Wohnungen bis zum wasserstoffbetriebenen Mirai – Toyota setzt sich dafür ein, die Umwelt unseres Planeten für künftige Generationen zu schützen, und will dafür mehr als Emissionsfreiheit erreichen.

/